Fischamend - Enzersdorferstraße

Gedanken

Planespotting

Ein urbaner Akzent am ausfransenden Siedlungsrand Fischamends: An diesem Ende sind es nicht die Fische, sondern die Flugzeuge, des nahen Flughafens die den Fernblick fesseln. 120 Wohnungen in einem kompakten Zeilenquartett sollten preiswert aber keineswegs billig sein. Die Zutaten: Mittelgangtypus in weitgehender Vorfertigung, Flexibilität ohne tragende Innenwände und großzügige Fenster, Gärten, Balkone und Terrassen als private Freibereiche. Und wem das Fliegen nicht liegt, der kann die Rehe und Hasen in der anschließenden Weite aus seinem Fenster erspähen.

Zurück zur Übersicht
Zusammenarbeit: Martina Podivin